Kandidatengrillen im Mastul (Foto: @icke2AIDA)Kandidatengrillen im Mastul (Foto: @icke2AIDA)

Am 24.04.12 fand im Mastul e. V ein BuVo Kandidtangrillen statt.Eingeladen waren fünf Kandidaten, ca. 60 Piraten waren gekommen und erlebten in konzentrierter Atmophäre eine spannende Befragung. Durch den Abend führte Michael Konrad, Gebietsbeauftragter Mitte, dessen Moderation nicht zuletzt zu den gut strukturierten Fragerunden beitrug.

Jeder Kandidat hatte drei Minuten Zeit um sich vorzustellen. Anschließend stellte Michael jedem Kandidaten drei bis fünf Fragen, die zuvor auf einer Mailingliste des Bezirks im Pad gesammelt und von der Crew mitte-mitte geordnet worden waren. Die Fragen bezogen sich im Wesentlichen darauf, was die Kandidaten zu ihrer Person und ihrem politischen Engagement im Wiki veröffentlicht hatten. Nun hatte die Versammlung etwa 20 Minuten Zeit die Kandidaten mit ihren Fragen zu konfrontieren
Im Laufe des Abends wurden in dieser Reihenfolge folgende Kandidaten befragt:
  • Thomas Biennühr
  • Heiko Schmidt
  • Bernd Schlömer
  • Jenny Becker
  • Julia Schramm

 

Thomas Biennühr
Thomas Biennühr (52)  kandidiert als Beisitzer im Bundesvorstand
lehnt Kandidatentoursismus ab, zählt aber den Wedding zu  seiner Heimat.
Er ist beschäftigt bei der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (DGUV).
Seine geringe Vernetzung in der Piratenpartei betrachtet er eher als Vorteil. Eine Tätigkeit beim MfS(Kommentar: was heißt das? bt.ausschreiben) verneinte er.
Weitere Informationen über Thomas Biennühr sind auf seiner Kandidatenseite

 

Heiko Schmidt
Heiko Schmidt (32) kandidiert für alle Posten im Bundesvorstand, außer als Vorsitzender.
Aufgefallen war er bereits durch seinen ungewöhnlichen  Beruf „Sexuloge“ (eigene Angaben) sowie Selbstbeschreibungen auf seiner Kandidatenseite „der geborene Staatsmann“.
Heiko Schmidt teilt die Deutschen „in 3 Arten“ein:(Auszug aus der Wiki Kandidatenseite)
– den nach  christlichen und traditionellen Werten lebenden Westdeutschen in dem noch, Teile der  Kultur des Deutschen Reiches weiter leben ,
– den in der Enklave der  Siegermächte entstandenen „Multikulturellen“ Berliner ,
– den  Sozialistischen Ostdeutschen (Quelle: Wiki Kandidaten Seite Stand 24.04.12).
Heiko wurde vom Moderator gefragt ob er bei dieser Einordnung bleiben wolle? Dies beantwortete Heiko Schmidt mit einem klaren „Ja“.
Michael Konrad kommentierte dies so: „Menschen,die solche Aussagen treffen, diskriminieren andere Menschen und haben im Bundesvorstand nichts zu suchen“.
Daraufhin entschied  die Versammlung mehrheitlich, die Befragung von Heiko abzubrechen.
Bernd Schlömer
Bernd Schlömer (42) ist derzeit stellvertrender Bundesvorsitzeneder und kandidiert nun erneut sowohl für das Amt des Bundesvorsitzenden als auch für dessen Stellvertreter.
Bernd Schlömer (Foto: @0XS)„Talkshows in denen nur Politik simuliert wird“ (Beispiel Illner), lehnt er ab und besucht sie nicht. Formate wie „Phoenix“ sind im sympathischer, da dort auch die Möglichkeit vorhanden sei, ausreden zu können.Er bevorzuge solche Sendungen mit politischem und intellektuellem Anspruch. Im Übrigen werde man dort auch freundlicher behandelt.
In seiner Befragung kamen die aktuellen Themen und Probleme der Piratenpartei zur Sprache und auch die Frage nach einer Kontinuität im BuVo wurde intensiv erörtert.
Weitere Informationen über Bernd Schlömer sind auf seiner Seite mit Kandidatenfragen.
Informationen

 

Jenny Becker
Jenny Becker  (Foto: @0XS)Jenny Becker (Foto: @0XS)

Jenny Becker (33) kandidiert als Beisitzerin im Bundesvorstand.

Ihr ist die Meinung ihres Vaters sehr wichtig und betont wie positiv sie es empfindet, das ihr Vater (72) den Piraten beigetreten sei.

Weitere Informationen über Jenny Becker auf

 

Julia Schramm
Julia Schramm (26) kandidiert als Vorsitzender, stellvertretender Vorsitzende und Beisitzerin.
Während ihres Studiums hat am gleichen Institut Lindner studiert. Damals symphatisierte sie mit der FDP.
Sie schloß die Kandidatenbefragung um 0:15 Uhr ab.
Weitere Informationen auf der Kandidatenseite

Abschließend wird es noch ausreichend Zeit zum „Networking“ geben. In lockerer Atmosphäre können die Kandidaten besser kennen gelernt werden.

Michael Konrad
Gebietsbeauftragter Mitte

Nachtrag:

Heiko Schmidt hat zwischenzeitlich seine Kandidaturen vollständig zurück genommen.
Kandidatengrillen hat wieder die Bedeutung gezeigt.

Kommentare geschlossen.