Am Wochenende 16. bis 17. Juli findet das 24. Schwul-Lesbische-Stadtfest („Motzstraßenfest“)[1] statt. Unter dem Motto „Gleiche Rechte für ungleiche – von hinten sind alle gleich!“ sind auch die PIRATEN Berlin auf dem Stadtfest und präsentieren, wie eine moderne Geschlechter- und Familienpolitik aussehen kann.

Wann: 16. und 17. Juli jeweils ab 11 Uhr
Wo: Motzstraße ab Nollendorfplatz in Berlin Schöneberg

Jedes Jahr zeigt die LGBT*-Szene bei dem gigantischen Freiluftvergnügen rund um den Nollendorfplatz, wie man gemeinsam Spaß hat. Mit weit über 350.000 Besuchern aus der ganzen Welt ist es unangefochten das größte Event seiner Art.
Snacks, Drinks, die Musik der fünf Bühnen: »98.8 KISS FM« B mit dem Beat von Berlin, die »Connection-Bühne« D mit House und Techno, die »FrauenLesbenTrans*Bühne« C und »Queere Medien« E mit einem Mix der lesbischwulen Kleinkunstszene sind mit Sicherheit wieder vom Feinsten.

Simon Kowalewski, stellvertretender Landesvorsitzender der PIRATEN Berlin, freut sich sehr auf das Stadtfest:

Die PIRATEN sind als die Partei mit dem progressivsten geschlechter- und familienpolitischen Programm zum achten Mal mit einem Stand auf dem Stadtfest vertreten. Im Gegensatz zu anderen Parteien, in denen die Forderungen der queeren Szene in Arbeitskreisen abgefeiert werden, auf den Programmparteitagen allerdings keine Chance haben, ist für uns das bunte Berlin mit allen seinen Facetten des Zusammenlebens von Menschen Konsens und gelebte Politik.

Kommt vorbei, lernt uns und unsere Politik kennen! Stand 23![3]

Dieser Beitrag ist inspiriert vom Beitrag auf der Webseite der PIRATEN Berlin.

Autor: @icke2AIDA

Links:
[1] Webseite des Stadtfestes: http://www.stadtfest.berlin/de/index.html
[2] Stadtfest in Facebook: https://www.facebook.com/LesbischSchwules.Stadtfest.Berlin
[3] Lageplan des Stadtfestes als PDF: http://www.piraten-mitte.de/wp-content/uploads/2016/07/160716_Stadtfest_Map_Download.pdf


Kommentare geschlossen.