Innensenator Henkel hat bewiesen, dass er als Innensenator nicht nur BER-Aufsichtsrat nicht kann, sondern auch nicht Innere Sicherheit und nicht Bürgerämter und nicht Sicherstellung der Wahlen 2016 und ebenso nicht entsprechend der Geschäftsordnung des Abgeordnetenhauses Gesetzesvorlagen einzubringen.
Bruno Kramm [1], Vorsitzender der PIRATEN Berlin und Spitzenkandidat zur Wahl ins Abgeordnetenhaus hat hierzu eine Botschaft an Innensenator Frank Henkel

Lieber Frank,

nach den gemeinsamen Jahren in Berlin möchten wir Dir danken. Nicht für die Gefahrengebiete, nicht für Zeltplatzverbote, nicht für Deine gelebte Mitmenschlichkeit geflüchteten Menschen gegenüber, nicht für Deinen hemmungslosen Aktionismus und nicht für Deine vollmundigen Verwaltungsreförmchen.
Nein – wir danken Dir als PIRATEN und Überwachungsgegner. Wir danken Dir dafür, dass Du Deine anlasslos lächerliche flächendeckende Kameraüberwachung, die Du Dir sicher bei Deinem letzten Londonbesuch abgeschaut hast, so toll im Terminkalender platziert hast, dass sie einfach nicht mehr eingebracht werden kann. Das nenn ich mal in Tagen der EM ein gelungenes Passpiel. Danke dafür.

Wir wissen jetzt wie Du das mit deiner Kampagne vom „Starken Berlin“ gemeint hast. Berlin müsste verdammt stark sein, um mit nem Vollprofi wie Dir als Bürgermeister klar zu kommen.
Aber weisste was: Wir Berliner haben schon die schlimmsten Krisen zu allen Zeiten mit und ohne Mauer mit Sarkasmus und Eigenintitiative gemeistert. Und wenn wir PIRATEN dann wieder ins AGH (Abgeordnetenhaus) einziehen, werden wir uns direkt darum kümmern, dass Du nicht in Vergessenheit gerätst und Dir ein kleines Denkmal setzen, das dann jedem Abgeordneten als mahnendes Beispiel für selbstloses, aufopferndes Regieren in Berlin überreicht wird: Eine henkellose Tasse.

Danke Dir und nix für ungut, bist bestimmt n feiner Kerl, wir wissen nur noch immer nicht welchen Beruf Du hast.

Links:
[1] zum Blog von Bruno Kramm: http://brunokramm.wordpress.com/
[2] Botschaft auf YouTube: https://youtu.be/WOG2rmCSy4c
[3] Presseerklärung @15Piraten: „Henkel scheitert mit Videoüberwachung“: https://www.piratenfraktion-berlin.de/2016/06/21/henkel-scheitert-mit-videoueberwachung-christopher-lauer/
[4] Nebenwirkung: Lachanfall: CDU Pressemitteilung: „Opposition spielt mit der Sicherheit der Berliner – Regierender Bürgermeister muss handeln“: http://www.cdu-fraktion.berlin.de/lokal_1_1_474_Opposition-spielt-mit-der-Sicherheit-der-Berliner–Regierender-Buergermeister-muss-handeln.html


Kommentare geschlossen.